fbpx

5 Dinge, die ich an Homestory Baby Shootings in Köln liebe

  1. Jeder fühlt sich wohl Zuhause.

    Ich komme dahin, wo Ihr Euch besonders wohl fühlt: In Euer gemütliches Nest. Als wir selbst Babys waren, gab es noch keine Homestory Newborn Shootings und so wurden damals kleine Babys in Fotostudios mit grellem Licht gebracht. Ich wundere mich nicht, warum manches Baby sich dort nicht beruhigen konnte und auf jedem Bild unglücklich aussah. Zuhause kennt Euer Baby den Geruch, die Farben und die Atmosphäre und die Chance stehen einfach sehr gut, dass der oder die Kleine sich wohl fühlt und entspannt ist beim Newborn Shooting.

  2. Alles in Reichweite.

    Wir kennen es alle: Ihr habt Euch schön angezogen und auch das Baby ist fein gemacht und es könnte theoretisch losgehen und schwupp: Schon spuckt da jemand einen Schwall Milch.
    Kein Problem: Ihr nehmt Euch einfach frische Klamotten aus dem Schrank und weiter geht’s!

  3. Ihr seid schon da.

    Die Erfahrung haben wohl alle Eltern schon gemacht: Es ist einfach manchmal tricky pünktlich zu sein. Eigentlich hatte man genügend Puffer eingebaut. Eigentlich war man schon so gut wie durch die Tür. Und dann passierte das Malheur und alles geht von vorne los. Beim Homeshooting kein Problem, Ihr seid ja schon da!

  4. Authentische Bilder.

    Ich liebe Baby und Newborn Homeshootings ja vor allen Dingen dafür, dass sie so echt und authentisch sind. Wahrscheinlich müssen unsere Kinder später schon ein bisschen schmunzeln über unsere Wohnungeinrichtung aus dem Jahr 2021 und das ist auch gut so! Der Stil unserer Wohnung spiegelt den Zeitgeist wieder, in dem Eure Mäuse geboren wurden und das ist faszinierend, wenn Ihr in 20 Jahren die Bilder anschaut. Unsere Klamotten, Wandbilder, Frisuren & Sofas erzählen Euren Kindern später, dass wie Mama und Papa damals so drauf waren.

  5. Natürliches Licht.

    Ich liebe natürliches Licht. Auch wenn wir in manch Kölner Wohnung nur einen schmalen Streifen mit gutem Licht haben: Tageslicht zaubert die schönsten Farben und zeichnet ein tolles Licht- und Schattenspiel. Es lohnt sich, auf die Suche nach dem besten Licht in Euer Wohnung zu gehen. So manches Babyshooting habe ich auf nur einem Quadratmeter Teppich oder Sofa fotografiert, so auch das Shooting was Ihr hier seht – unglaublich, oder?
    Für den Fall, dass es wirklich richtig dunkel ist bei Euch (zum Beispiel an einem ganz dunklem Gewittertag in einer kleinen Wohnung), habe ich immer meine Tageslichlampe mit großer Softbox im Auto, so dass wir deswegen kein Shooting absagen müssen.

    Dieses Baby Shooting habe ich in Kooperation mit der Lässig GmbH durchgeführt und somit sind die Bilder Werbung.

Keine Kommentare

Entschuldigung, die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Trage Dich für meinen Inspirations-Newsletter ein und
erhalte gratis ein PDF mit meinen 3 schönsten Baby Posings.